Luitpoldbrück

1050 erstmals urkundlich erwähnt, stellte die Brücke seit dem Mittelalter einen der wichtigsten Saalach Übergänge dar. Die nach dem bayerischen Prinzregenten Luitpold benannte Brücke entstand 1888-91 und erlitt 1899 durch ein Hochwasser schwere Schäden. In Form großer Kaskaden haben sich südlich der Brücke die Überreste der ehemaligen Triftanlage erhalten, mit deren Hilfe das für die Saline benötigte Feuerholz aus dem Innergebirge herangeschwemmt wurde.